Der Heizkessel - das "Herz" jeder Heizanlage

Ein neuer Heizkessel hält die Betriebskosten in Schach.

Warmes Nest für kühle Rechner

Warmes Nest für kühle Rechner dank effizienter Heizanlage

Die Preisspirale für Brennstoffe wie Öl oder Gas dreht sich unaufhörlich weiter. Umgerechnet auf den Lebenszyklus eines Hauses, übersteigen die Betriebskosten in vielen Fällen längst die Kosten für Neubau, Umbau und Instandhaltung. Eigentümer einer selbst genutzten Immobilie sind jedoch im Vorteil: Investieren sie in eine effiziente Heizanlage, kann damit ein Großteil der Preissteigerungen wieder aufgefangen und der Energieverbrauch gesenkt werden. Eine Schlüsselrolle spielt dabei der Heizkessel.

Alte Kessel verschwenden viel Energie

Er ist das Herz jeder Heizanlage – der Heizkessel. Wie beim Herz des Menschen besteht seine Aufgabe darin, den benötigten „Brennstoff“ optimal zu verarbeiten und die erzeugte Energie an den gesamten „Kreislauf“ abzugeben. Alte Heizkessel tun sich dabei schwer. Das liegt vor allem daran, dass der Energiegehalt des Brennstoffs nicht vollständig genutzt werden kann. Es kommt also nicht allein auf die verarbeitete Menge von Öl oder Gas an, sondern auf den tatsächlich genutzten Brennwert des Kesselinhalts.

30 Prozent Einsparpotenzial

Anders bei einem neuen Heizkessel mit Brennwerttechnik. Nicht nur das Öl oder Gas selbst kann für die Wärmeerzeugung genutzt werden. Auch der beim Verbrennungsprozess entstehende Wasserdampf – die sogenannte Kondensationswärme – lässt sich in einer solch hocheffizienten Heizanlage nutzen. Ältere Heizkessel eignen sich leider nicht für diese Technik, da deren Wände und Rohre nicht korrosionsfest genug wären. Das „saure“ Kondensat würde das Material auf Dauer zerstören. In der Vergangenheit wurde deshalb die heute so nützliche Kondensation durch hohe Betriebstemperaturen verhindert. Die Folge: doppelte Energieverschwendung. Ein neuer Brennwertkessel für die Befeuerung mit Öl oder Gas erzeugt bei gleicher Brennstoffmenge bis zu 30 Prozent mehr Energie. Eine solche Investition in eine moderne Heizanlage amortisiert sich bereits in wenigen Jahren. Die KfW Förderbank unterstützt den Kesselaustausch mit zinsgünstigen Darlehen. Weitere Informationen gibt es bei der KfW, s. Link.

Eine kompetente Beratung rund um moderne Heizungstechnik bietet Ihnen der SHK-Fachbetrieb. Der passende Betrieb in Ihrer Nähe ist über die Handwerkersuche zu finden.