Doppelwandige Heizöltanks und weitere Sicherheitstechnik im Keller

Versorgungselement Öltank

Bei der Modernisierung einer Ölheizung wird ein wichtiges Versorgungselement, nämlich der Öltank, oft nicht angemessen beachtet.

Denn häufig hat er jahrzehntelang keine Probleme bereitet. Die Folge: Eventuell aufgetretene versteckte Mängel bleiben unbemerkt. Obwohl es nach Angaben von Sachverständigen und ihren Organisationen nur selten zu Schadensfällen kommt, sollten Sie auch den Lagerbehältern die notwendige Aufmerksamkeit widmen. Moderne Tankanlagen ermöglichen eine sichere und Platz sparende Vorratshaltung. Sie sind aus besonders haltbarem Kunststoff gefertigt und bestehen aus einem Zweikammer-System mit optischer Kontrolleinrichtung. Ein aufwändiges Auffangbecken mit ölfestem Anstrich oder gar die Abmauerung des Tankraumes sind für sie nicht mehr erforderlich. Bis zu einem Lagervolumen von 5.000 Litern dürfen solche modernen Sicherheitstanks sogar mit dem Heizkessel gemeinsam in einem Raum aufgestellt werden. Das spart eine Menge Platz. Schließlich werden lästige Heizölgerüche durch eine hoch wirksame Geruchsbarriere unterbunden. Ihr Fachbetrieb berät Sie gerne, welche Tankanlage sich für Ihren Bedarf empfiehlt.

Hochwassersichere Heizöllagerung

Nach Oderflut, Hochwasserkatastrophe an der Elbe und den sintflutartigen Überschwemmungen in den Alpen und angrenzenden Regionen der letzten Jahre, die für Zerstörungen sorgten, sind Eigenheimbesitzer in vielen Gegenden sensibilisiert. Lösungen zur ungefährdeten Lagerung von Heizöl sind gefragt. Entsprechende Tanks sollten nicht nur dem Wasserdruck standhalten, sondern auch Schutz vor Auftrieb bieten. Diese Anforderungen erfüllt der DWT plus 3 (Foto)  mit neuem Verankerungssystem der Roth Werke GmbH. Mit seinem stabilen, emissionsdichten Stahl-Außentank, der einen Polyethylen-Innentank ummantelt, hält er dem Hochwasserdruck bis zu einem Wasserstand von 1,15 Metern stand. Vier am Boden verankerte Zurrgurte sichern ihn gegen Auftrieb. Darüber hinaus bietet der  Tank neunzigminütigen Feuerschutz und damit eine dreifache Sicherheit gegenüber reinen Kunststofftanks.