Zu Ihrer Sicherheit: verlässlicher Service durch den Fachmann

Sind alle Leitungen in Ordnung? Hält der Öltank dicht?

Gutes Gefühl: sichere Haustechnik

Die Hausinstallation hat einiges zu leisten, Jahr für Jahr. Deshalb sollte der SHK-Fachmann sie regelmäßig begutachten. Besonderer Service: Er garantiert Sicherheit, wenn keiner zu Hause ist.

Damit hatte Familie W. nicht gerechnet, als sie am Samstagabend nach Neujahr aus dem Skiurlaub nach Hause zurückkehrte: Die Heizungsanlage war ausgefallen, das Haus vom Keller bis zum Dach stark ausgekühlt, Betten, Polster und Teppiche klamm. Zum Glück bekam Familie W. über den 24-Stunden-Notfallservice ihres SHK-Fachbetriebes rasche Hilfe. Und noch waren keine ernsthaften Schäden im Haus entstanden. Aber sie hätten eintreten können – zum Beispiel, wenn es durch starken Frost zu einem Wasserrohrbruch gekommen wäre. Deshalb gingen Herr und Frau W. gern auf das Angebot ein, das ihr Heizungsbauer ihnen unterbreitete: kompetente Wartungs- und Serviceleistungen zum Schutz ihres Eigenheims und der haustechnischen Anlagen.

Wartung erspart Reparaturen

Jeder Autobesitzer weiß, dass selbst das beste Fahrzeug regelmäßig gewartet werden muss, um Pannen zu vermeiden. Bei haustechnischen Anlagen ist diese Erkenntnis leider noch nicht so verbreitet. Dabei unterliegen gerade auch Heizungen einer starken Beanspruchung. Schließlich laufen sie 24 Stunden am Tag und bereiten rund 40.000 Liter warmes Wasser pro Jahr. Deshalb:

Wartungsvertrag schützt

Mit der jährlichen Über Üprüfung und der Pflege Ihrer Heizungsanlage beugen Sie vermeidbaren Unannehmlichkeiten vor. Schon leichte Verschmutzungen oder Verbrennungsrückstände im Heizkessel führen zu einer Verschlechterung des Wirkungsgrades – gleichgültig, ob der Kessel älter ist oder nagelneu. Denn die
Luft, die bei der Verbrennung umgewälzt wird, ist niemals völlig staubfrei. Mögliche Konsequenzen: verschmutzte Brennerdüsen, Ablagerungen im Heizkessel und am Wärmetauscher. Die Folgen sind ein unnötig hoher Energieverbrauch, erhöhter Schadstoffausstoß und langfristig eventuell sogar eine Störung der Anlage.

Gas-Sicherheits-Check

Fast jede zweite Wohnung in Deutschland wird mit Erdgas beheizt. Eine komfortable und sichere Lösung, vor allem dann, wenn auch die Gasleitungssysteme in einwandfreiem Zustand gehalten werden. Fachgerecht installierte Gasleitungen sind aus hochwertigem Material hergestellt, das eine lange Lebensdauer gewährleistet. Mit der Zeit treten jedoch Alterungserscheinungen auf. Auch Undichtigkeiten oder Rost sind nicht ganz unvermeidbar – vor allem dann, wenn Gasleitungen durch Decken  oder Wände führen oder in feuchten, unbelüfteten Räumen verlegt sind. Nicht selten werden Leitungen auch als „Aufhänger“ für Kleidungsstücke, ja sogar für Fahrräder zweckentfremdet und damit überstrapaziert.

Werden diese Leitungen in den Jahren der Nutzung niemals begutachtet, fallen Schäden, vielleicht sogar Eingriffe durch Außenstehende, niemandem auf. Der Fachmann kommt unerwünschten Veränderungen bei regelmäßiger Kont rollefrühzeitig auf die Spur. Im Rahmen des Sicherheits-Checks überprüft er sämtliche Leitungsverläufe Ihrer Gasanlage einschließlich aller Gerätezuleitungen im Gebäude. Anschließend nimmt er mit Hilfe modernster Leckmengen-Technik eine Dichtigkeitsprüfung vor. So kann er auch unzugängliche Leitungsabschnitte zuverlässig kontrollieren. Nur einwandfreie Gasinstallationen bekommen ein Prüfsiegel.

Gasströmungswächter

„Wohnhaus durch Gasexplosion zerstört“ – Schlagzeilen wie diese haben in den meisten Fällen dieselbe Ursache: unsachgemäße Manipulationen an Gasinstallationen! Heimwerker vergessen mitunter, dass diese Leitungen kein Betätigungsfeld für sie sind. Hier dürfen nur qualifizierte Betriebe des Fachhandwerks Hand anlegen. Um Hausbewohner vor den Folgen unbefugter Eingriffe zu schützen, wurden die technischen Regeln für Gasinstallationen (TRGI) erweitert: Sie schreiben nun den Einbau so genannter Gasströmungswächter vor. Neuinstallationen in Ein- und Zweifamilienhäusern sowie in Mehrfamilienhäusern mit zentraler Gasversorgung sind auf diese Weise zu sichern. Gasströmungswächter sorgen dafür, dass die Gaszufuhr sofort unterbrochen wird, wenn Gas unkontrolliert aus tritt oder ein bestimmter Volumenwert überschritten wird. Auch vorhandene Gasinstallationen sollten nachgerüstet werden, um im Notfall Menschen und Eigentum zu schützen.

Gebäudemanagement

Hans und Marianne K. sind als Einkäufer in der Modebranche viele Wochen im Jahr beruflich unterwegs. Gleichwohl müssen sich die beiden keine Sorgen um ihr schmuckes Zuhause machen: Während ihrer Abwesenheit wird es im wahrsten Sinne des Wortes meisterlich bewacht und betreut. Denn sie haben „ihren“ SHK-Fachbetrieb mit dem Gebäudemanagement betraut.

Fernüberwachung schützt

Der Fachbetrieb hat die Sicherheit und Funktionsfähigkeit wichtiger haustechhaustechnischer Anlagen genau im Visier – per Fernüberwachung. Die so genannte Haus- oder Gebäudeautomation macht es möglich. Sie stellt ein leistungsfähiges Netzwerk bereit, mit dem sich die gesamte daran angeschlossene Haustechnik – von der Solaranlage auf dem Dach über die Lüftungs- und Klimaanlage im Wohn- und Schlafbereich bis hin zu Leitungen, Tanks und Heizkesseln im Keller – überwachen und steuern lässt. Auf Wunsch kann der Handwerker auch den Brennstoffvorrat abfragen und bei Bedarf auffüllen. Und bei einer Störung ist er auch in Abwesenheit der Hausbewohner sofort zur Stelle.

Zwei Beispiele: Der Brenner der Heizung signalisiert eine Unregelmäßigkeit. Der Handwerker nimmt die Meldung entgegen und greift rechtzeitig ein, bevor sich das Problem ausweitet. Oder eine Wasserführende Leitung wird undicht. All das erkennt das Kontrollsystem und gibt es an den SHK-Notdienst weiter.

Mit dem jährlichen Haus- und Gebäudecheck sind Sie auf der sicheren Seite!

Beim Haus- und Gebäudecheck überprüft der Fachmann wichtige haustechnische Anlagen und Installationen auf ihre Sicherheit und Funktionsfähigkeit hin. Es gibt ganz unterschiedliche Module, je nach den Anlagen im Haus:
- „Gas ganz sicher“-Check für die Gasinstallation,
- Trinkwasser-Check,
- Entwässerungs-Check für Entwässerungsanlagen und
-„Tank+Technik-Check“ (die „Inspektion für den Heizöltank“)

Diese Checks bieten Ihnen eine Menge Vorteile:
- Höhere Sicherheit für Sie persönlich, Ihre Familie und Ihre Mieter
- Früherkennung von Schäden
- Vermeidung hoher Reparatur- und Folgekosten
- Erhöhung der Betriebssicherheit Ihrer haustechnischen Anlagen
- Juristische Entlastung

Bei jedem Check erhalten Sie ein Prüfprotokoll, das Art, Umfang und Zeitpunkt der durchgeführten Maßnahmen, gegebenenfalls auch die aktuellen Messwerte  enthält und den Gesamtzustand der Anlage abschließend beurteilt. Eventuelle Mängel werden dokumentiert. Nur Anlagen ohne Beanstandung erhalten ein Prüfsiegel, das Ihnen als Hausbesitzer bei einem Schadensfall wichtige Entlastung gewährt. Denn es beweist, das Sie Ihren Obliegenheiten nachgekommen sind.