Freie Bahn in allen Abflussrohren

Der SHK-Entwässerungs-Check schützt vor bösen Überraschungen an Haus und Grundstück.

Der SHK-Entwässerungs-Check

Der SHK-Entwässerungs-Check

Viele Hausbesitzer denken beim Thema Abwasser nur bis zum Abfluss. Vorsicht! Denn sickert Abwasser durch undichte Rohrleitungen in den Grundstücksboden, zahlt in der Regel keine Versicherung, sondern allein der Hausbesitzer. Sind Nachbargrundstücke betroffen, wird es erst richtig teuer.

Regelmäßige Vorsorge spart bares Geld

Materialalterung, starkes Wurzelwerk, Erdverschiebungen oder Mauerschäden können zu Rissen in den Abwasserrohren führen. Besonders kleinere Leckagen bleiben dabei oft lange Zeit unbemerkt. Erst wenn ein großer Teil des Erdreichs mit Abwasser unterspült ist, zeigen sich die Auswirkungen. Gleiches gilt für das betroffene Mauerwerk – im schlimmsten Fall ist das Fundament in Mitleidenschaft gezogen. Ein professioneller Entwässerungs-Check kann helfen, solche Mängel rechtzeitig aufzudecken und teure Reparaturkosten zu vermeiden.

Keine Chance für Leckagen

Der Entwässerungs-Check bringt „Licht“ in sonst verborgene Bereiche des Rohrleitungssystems. Die Maßnahmen des SHK-Innungsfachbetriebs im Detail:

• Abwasserleitungen auf Dichtheit prüfen
• Geruchsbelästigung vermeiden
• Auflagen des Boden- und Gewässerschutzes beachten
• Ablauf- bzw. „Gurgel“-Geräusche unterbinden
• Fließ- und Pumpgeräusche stoppen

In einem abschließenden Prüfprotokoll erfährt der Hausbesitzer, wie es um die Rohrleitungen in Haus und Garten bestellt ist und welche Maßnahmen unter Umständen ergriffen werden sollten.

„Wir checken für Deutschland“

Der Entwässerungs-Check gehört zu dem bundesweit angelegten Programm „Wir checken für Deutschland“. Das Programm umfasst mehrere Prüfverfahren, die beim Hausmanagement von großer Wichtigkeit sind. Jeder Check hilft, Einsparmöglichkeiten zu erkennen, die Sicherheit zu erhöhen, Betriebskosten zu senken und Ressourcen zu schonen. wasserwaermeluft/verbraucher/handwerkersuche.html