Komfortbäder: Verwöhnprogramm für die Sinne

So wird ein neues Bad zum „Mini-Spa“ und hilft gegen Stress, Burn-out und Erkältung.

Komfortbäder: Verwöhnprogramm für die Sinne

Nach der asiatischen Lehre des Feng-Shui gilt das Waschen als „Abspülen der Vergangenheit“. In der heutigen Zeit ist dafür das Bad der richtige Ort. Hier reinigen wir nicht nur unseren Körper. Wir finden auch zu uns, können die Belastungen des Alltags einfach „abs(tr)eifen“.

Leichte Bedienung und Reinigung

Doch Badkomfort bedeutet noch mehr als nur den genussvollen Umgang mit Wasser und Wärme in behaglichem Ambiente. Es gehört auch die mühelose Handhabung moderner Sanitärtechnik und die unproblematische Pflege der Ausstattung dazu. Dabei wird das Handling zunehmend durch elektronische Steuerungen perfektioniert. Schmutzabweisende, sogenannte „easy-to-clean“-Beschichtungen erleichtern die Pflege von Oberflächen.

Sprudelndes Wohlbehagen

Die Komfortbäder eröffnen somit auf vielfältige Weise attraktive Erlebniswelten, die unsere Sinne verwöhnen – und ein neues Bad in ein regelrechtes „Mini-Spa“ im eigenen Zuhause verwandeln. Whirlpools und Whirlwannen bieten nach einem langen Tag oder intensivem Sport sprudelndes Wohlbehagen. Zirkulierende Wasserströme lockern die Muskeln, regen die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Die längliche Whirlwanne eignet sich hervorragend auch für den nachträglichen Einbau. Bei hochwertigen Fabrikaten lassen sich Massagedüsen und Wasserdruck individuell einstellen. Bietet ein neues Bad ausreichend Platz, lädt ein runder Whirlpool die ganze Familie zum Badevergnügen ein.

Moderne Sanitäreinrichtungen

Moderne Sanitäreinrichtungen haben jedoch noch mehr zu bieten. Edle Sanitär-Säulen sorgen nicht nur für fühlbaren Badkomfort, sondern stellen mit ihrer perfekten Symbiose aus Funktionalität und Design auch einen willkommenen Blickfang für ein Gäste-WC oder ein neues Bad dar. Hier verbinden sich warmes Holz und kühle Keramik, die wie ein runder Kieselstein anmutet, zu einem Waschplatz von natürlichem Charme. Eine solch gelungene Kombination lässt eher an eine Skulptur als an einen Gebrauchsgegenstand denken. Als Solitär braucht sie jedoch einen Standort mit viel Freiraum.

Eine reduzierte und gleichzeitig dynamische Linienführung zeichnet die Trendsetter bei den aktuellen Badmöbeln aus. Die puristisch anmutenden Formen gewähren dabei nicht nur großzügigen Bewegungsspielraum. Auch die Stauräume in den Schränken verblüffen mit ihrer praktischen Aufteilung. Mit edlen Oberflächen wird ein neues Bad trotz platzsparender Möblierung zum echten Wohnraum. Die wohl durchdachte, harmonische Ausstattung hilft, die Gedanken zu ordnen und abzuschalten.
Multifunktionsduschen bieten Badkomfort vom Feinsten. Hinter einer transparenten Wand aus hochwertigem Glas erwartet den Nutzer ein komplettes Wellnessprogramm. Aus seitlichen Massagedüsen prasselt warmes Wasser auf verspannte Körperpartien. Kalte Güsse aus einem Kneippschlauch bringen den Kreislauf in Schwung. Sanfter Regen von oben verwöhnt die Haut und schmeichelt den Sinnen. Hand- und Schwallbrausen lenken das Wasser gezielt auf einzelne Muskeln. Für Entspannung sorgen zusätzliche Rücken- und Nackendüsen.

„Mini-Spa“ für mehr Badkomfort

Dampfduschen und Funktionsmodule für Farblicht sowie Duftzusätze runden das breite Relaxprogramm ab. Multifunktionsduschen haben ihren Preis. Doch die Erfahrung zeigt: Die Investition in hochwertige Ausstattung und moderne Sanitäreinrichtungen zahlt sich für Gesundheit und Wohlbefinden allemal aus. Wer regelmäßig sein neues Bad aufsucht und die darin vorhandenen Möglichkeiten für ein „Mini-Spa“ nutzt und den gebotenen Badkomfort auf Seele und Körper wirken lässt, lässt der Erkältung kaum eine Chance und vertreibt die „Geister des vergangenen Tages“.

Für qualifizierte Beratung, Planung und Umsetzung eines neuen Komfortbads sorgen Innungsfachbetriebe des Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerks.