Altes Bad renovieren oder ein neues Bad planen: Wegweiser zum „Fünf-Sterne-Bad“

Wer sein Bad modernisieren möchte oder neu plant, hat viele Möglichkeiten.

Wegweiser zum „Fünf-Sterne-Bad“

Wegweiser zum „Fünf-Sterne-Bad“

Bei der Badmodernisierung kann die Suche nach der richtigen Lösung schwierig werden:
Welche Sanitäreinrichtung eignet sich angesichts der räumlichen Gegebenheiten?
Welche Armaturen, Beleuchtungskörper oder Accessoires passen dazu?
Wie steht es mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis und welche Alternativen gibt es?

Täglich beraten Installateure Kunden im ganzen Land, wenn es um die Badmodernisierung geht. Über tausend Badausstellungen zwischen Flensburg und Garmisch geben hierzu Anregungen und zeigen, wie das Ergebnis in der Praxis aussieht. Damit der Kunde in dem riesigen Angebot nicht den Überblick verliert, wurden spezielle Kategorien für die Produkte und Serviceleistungen der SHK-Fachbetriebe bei der Badmodernisierung entwickelt.

Gütesiegel für individuelle Lösungen

Nicht nur Köche müssen sich ihren Ruhm hart verdienen – auch viele Badinstallateure sind stolz auf ihre „Sterne“. Denn ihre Ausstellungen tragen als Gütesiegel das Logo „Das BäderHaus schauen – kaufen – bauen“. Dieses Logo enthält einen bis fünf Sterne – für unterschiedliche Qualitätsstufen des jeweiligen Angebots. Dabei gilt: je mehr Sterne, desto individueller die Lösung. Die Sterne zeigen an, wo das besondere Know-how liegt. Sie stehen für Erfahrungen und Spezialwissen des Badplaners, sein gestalterisches Geschick und seine Beratungskompetenz. Und sie lassen darauf schließen, wie leistungsfähig die Betriebe, mit denen der Badprofi zusammenarbeitet. Ein „Fünf-Sterne“-Bäderhaus etwa bietet die Produkte und Leistungen zahlreicher Gewerke an, in höchster Qualität.

Handwerkliche Qualität bei der Badmodernisierung

Verliehen wird das „BäderHaus“-Gütesiegel nach eingehender Prüfung und strengen Kriterien vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) in Sankt Augustin. Es gilt für jeweils drei Jahre. Unberührt vom Sterne-Siegel bleibt die handwerkliche Qualität der ausgezeichneten Betriebe. Denn alle SHK-Innungsfachbetriebe arbeiten stets nach hohen Standards und den geltenden Regeln der Technik.

So finden Kunden ihren Wunschbetrieb

Wer eigens gefertigte Badmöbel wünscht, eine hochwertige Lichtinstallation oder Sanitärobjekte vom Designer, wird sich an einen Vier- oder Fünf-Sterne-Betrieb wenden. Dort erwartet den Kunden eine Luxus- oder Premium-Badausstellung. Wer sich dagegen für eine klassisch-zurückhaltende Sanitärinstallation entschieden hat oder die passende Komplettlösung eines Herstellers sucht, ist bei einem Betrieb mit einem bis drei Sternen gut aufgehoben. Die SHK-Innungsfachbetriebe beraten ausführlich zu weiteren Fragen rund ums „BäderHaus“-Gütesiegel. Adressen gibt es hier: Handwerkersuche.

Für eine gelungene Badmodernisierung!