Hygiene und Sicherheit nicht selbstverständlich

Sehr gute Noten bekommt das Leitungswasser bei jeder Verbraucherbefragung. Dabei ist die erreichte Top-Qualität keine Selbstverständlichkeit.

Ein Check gibt Sicherheit.

Hohe gesetzliche Anforderungen und regelmäßige Wartung der sanitären Anlagen sorgen für einwandfreies Wasser zum Trinken, Kochen, Waschen und Spülen. Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) empfiehlt regelmäßige Checks, um Gefährdungen und Schäden frühzeitig zu erkennen und gegebenenfalls Sanierungsmaßnahmen zu ergreifen.

Die Überwachung der haustechnischen Anlagen auch hinsichtlich Hygiene und Sicherheit gehört zu den Pflichten eines jeden Haus- und Grundstücksbesitzers. Mit dem Trinkwasser-Check und dem Entwässerungs-Check bieten speziell qualifizierte Innungsbetriebe den maßgeschneiderten Service rund ums Wasser im Haushalt.

Beim Trinkwasser-Check wird neben der Wasserqualität auch die Beschaffenheit des Leitungsnetzes überprüft. Findet der Handwerker etwa in Altbauten noch alte Bleirohre, dann wird er zum sofortigen Austausch raten. Denn für Blei gelten strenge Grenzwerte. Der giftige Stoff hat im Trinkwasser nichts zu suchen. An älteren Leitungen aus Metallwerkstoffen können außerdem Korrosionsschäden auftreten. Neben Verunreinigungen drohen dadurch auch Leckagen. Hier hilft der Trinkwasser-Check, teure Schäden durch Wasseraustritt zu vermeiden.

In Warmwasserspeichern können immer wieder auch Legionellen auftreten. Diese Krankheitserreger vermehren sich nach Information des ZVSHK besonders gut in längere Zeit unbewegt stehendem Wasser bei einer Temperatur von rund 40 Grad. Die Infektion erfolgt durch das Einatmen von feinen Wassertröpfchen, beispielsweise beim Duschen. Der SHK-Fachmann sorgt dafür, dass die Wassertemperatur im System stets im sicheren Bereich liegt.

Der Entwässerungs-Check bietet gegen Abwasserschäden die beste Gewähr. Der Zustand der Abwasserleitungen wird dabei ebenso geprüft wie die Rückstaueinrichtungen oder die Be- und Entlüftung. Durch Rückstau können beispielsweise Keller überflutet werden. Prüfprotokoll und Prüfsiegel dokumentieren den ordnungsgemäßen Zustand der Anlage.

Adressen von qualifizierten Innungsbetrieben, die einen Trinkwasser- oder Entwässerungs-Check durchführen, gibt es über die Handwerkersuche.