Tag des Handwerks 2014

am 20. September! Das Handwerk stellt sich vor - speziell Jugendliche sind eingeladen, sich über Ausbildung und Karrierechancen im Handwerk zu informieren.

In ganz Deutschland laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren – zum Tag des Handwerks 2014 am 20. September werden bundesweit tausende von Handwerksbetrieben zeigen, was sie können. Und vor allem auch, wofür das Handwerk benötigt wird. Ganz besonders im Blickpunkt steht dabei die Nachwuchsgewinnung. So hat der Aktionstag zum Ziel, der Jugend zu zeigen, wie vielfältig und modern traditionelle Handwerksberufe heute sind.

Nachdem der Tag des Handwerks schon in den letzten Jahren ein Riesenerfolg war, findet er jetzt zum vierten Mal statt –und wieder informieren zwischen Flensburg und Passau Handwerksbetriebe jeder Größenordnung über die Berufschancen ihrer jeweiligen Branche. Ganz vorne mit dabei: die Betriebe des Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerks. Ob energieeffiziente Heizungsanlagen oder altersgerechte Bäder, die Aufgabenfelder sind hierbei vielfältig und zukunftssicher. Manfred Stather, Präsident des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) „Unser Handwerk bietet beste Karrierechancen. Gerade auch für technikinteressierte Abiturienten.“

In vielen Betrieben wird am 20. September auf die Bedeutung des Handwerks für die Umsetzung der Energiewende hingewiesen. Manfred Stather: „Unsere Mitgliedsbetriebe leisten eine ganze Menge für die Zukunftssicherung unseres Landes. Sowohl bei der Energiewende im Wärmemarkt als auch bei der Installation altersgerechter Bäder für eine immer älter werdende Gesellschaft.“

Fazit: Im Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk warten viele spannende Berufe mit großem Zukunftspotenzial. Jugendliche sollten den 20. September nutzen, um sich in den Betrieben vor Ort über ihren Traumjob zu informieren.